Symposium in Lienz: Durst setzt auf Wellpappe

Bei den “Corrugated Printing Days” drehte sich alles um bedruckte Verpackung.

Thomas Bauernfeind (bauernfeind Druck+Display)
Thomas Bauernfeind (bauernfeind Druck+Display)
Thomas Bauernfeind (bauernfeind Druck+Display)
Thomas Bauernfeind (bauernfeind Druck+Display)

Industrieunternehmen sind nur erfolgreich, wenn sie die Zukunft ihrer Branche langfristig strategisch im Griff haben. Das wurde bei einem hochkarätigen zweitägigen Symposium klar, das die in Brixen und Lienz beheimatete Durst-Gruppe am 10. und 11. November in Osttirol veranstaltete. Potenzielle Kunden aus ganz Europa waren zu diesem spezialisierten Meeting nach Lienz eingeladen und informierten sich über ein Thema, dessen Charme sich für Außenstehende erst auf den zweiten Blick erschließt.

Die “Durst Inkjet Corrugated Printing Days” beschäftigen sich nämlich mit Wellpappe! Was wir fast täglich in Händen halten, ist für den Hersteller von technologisch führenden und sehr leistungsfähigen Tintenstrahl-Industriedruckern ein Hoffnungsmarkt. Wellpappe wird vor allem als Verpackung eingesetzt und das immer häufiger, weil sich der globale Handel rasant verändert. Was früher in Fachgeschäften bereits ausgepackt und hübsch präsentiert von den Konsumenten begutachtet und gekauft wurde, nimmt heute durch Internet-Giganten wie Amazon den direkten Weg aus dem Lager in den Haushalt.

Hier geht es weiter zum Artikel in der Dolomitenstadt

Hier geht es weiter zum ausführlicheren Bericht zu den "Durst Inkjet Corrugated Printing Days 2014" by Durst Phototechnik AG